Hohlebach

Das Einzugsgebiet des Hohlebaches weist eine Fläche von ca. 36 Km² auf. Dieses Einzugsgebiet umfasst die gesamte Gemeinde Schliengen einschließlich der Gemarkung Feldberg. Beginnend am Blauen grenzt das Einzugsgebiet des Hohlebaches im Osten an die Gemeinde Malsburg – Marzell, im Süden an die Gemeinden Kandern und Bad Bellingen und im Norden an die Gemeinde Müllheim bis hin zur Einmündung des Hohlebaches in den Rhein westlich der Gemarkung Steinenstadt.

unser_hohlebach

Unser Teil beginnt östlich ab der Bahnbrücke außerhalb Schliengen und endet in einem Waldstück vor dem Altrhein.
Der Jugend wurde die Hege zugeteilt. Regelmäßig (jedes Jahr im Frühling) setzen die Jugendlichen
einheimische Bachforellen ein und kümmern sich um die Pflanzen und die Sauberkeit des Baches.
Unser Bach ist ökologisch in einem hervorragenden Zustand.

Quelle (Infos über den Hohlebach): Ingenieurbüro Himmelsbach + Reichert GbR

 

Bildschirmfoto 2019-03-07 um 03.41.18

Hegeelektrofischen in unserem Bach

4 Kommentar zu Hohlebach

  • Michaela Mihatsch  sagte:

    Liebe Angler,

    habt ihr auch Angebote für sehr junge Angler? Mein Sohn würde gerne angeln, er ist aber erst 10 Jahre alt.
    Liebe Grüße
    Michaela Mihatsch

    • Gerrit Danksin  sagte:

      Der Jugendwart ist dabei ein Schnupperangeln zu planen. Schauen Sie wieder vorbei, der Termin wird bei Terminen und News bekannt gegeben. Ab 10 Jahren kann man den Jugendfischerreischein erwerben. (siehe Landesrecht)

  • Nicolas Schmith  sagte:

    Hallo Liebe Angelfreunde,
    ist es den Mitgliedern gestattet im Hohlebach zu fischen? Habe leider nichts zu diesen Thema gefunden.
    Viele Grüße
    Nico Schmith

    • Gerrit Danksin  sagte:

      Ja, die Anglerfreunde besitzen die Pacht ab dem Zugübergang Schliengen (Siehe Bild) bis in den Rheinwald, der sich nach Steinenstadt befindet…
      Pachtstrecke

Verfassen Sie eine Antwort